UNSER WANDERHOTEL IM BAYERISCHEN WALD

Bayerns wundervolle Natur zu Fuß durchstreifen

Ein Wanderurlaub im Bayrischen Wald ist eine der naturverbundensten Unternehmungen, die körperliche Aktivität mit einer Entdeckungsreise durch die freie Natur verbindet. Dank seiner malerischen Panoramalage im Herzen der Region ist unser Refugium Lindenwirt - Wanderhotel in Bayern ein idealer Stütz- und Ausgangspunkt für Touren am Lusen, Rachel, am Großen Arber oder auf dem bekannten Goldsteig. Auf einer Vielzahl von Wander- und Walking-Strecken erkunden Sie unberührte Orte, sonnige Waldlichtungen und eindrucksvolle Aussichtspunkte rund um Drachselsried und Bodenmais. Als Wanderhotel im Bayerischen Wald und als Mitglied der "Europa Wanderhotels" haben wir uns dabei höchsten Qualitätskriterien verschrieben: Ausgewählte organisierte Touren gehören genauso zu unserem Service wie adäquate Ausrüstung und wohltuende Wellnesspakete, die Ihnen bei Ihrer Rückkehr Entspannung und Erholung bringen. Im Detail beinhaltet unser Aktivprogramm unter anderem drei geführte Bergtouren und naturkundliche Wanderungen pro Woche, bei denen Sie fachkundige Natur- und Bergführer begleiten. Einer davon ist Ihr Gastgeber Christian Geiger persönlich. Als ausgebildeter Wanderführer begleitet er Sie zu den schönsten Wanderzielen im Umkreis und unterstützt Sie auch gerne bei der individuellen Tourenplanung. Überdies verfügt unser Refugium Lindenwirt - Wanderhotel in Bayern über einen Ausrüstungsverleih mit Rucksäcken, Stöcken, Regenschutz und Trinkflaschen sowie eine umfassende Wanderinfothek mit Wanderkarten, Naturführern und mehr. Bei regelmäßigen Multimediapräsentationen erhalten Sie ebenfalls einen ersten Eindruck vom Wandergebiet Bayrischer Wald. Nicht zu vergessen die Transferdienste zum Ausgangspunkt einer Tour und/oder Abholung am Wanderziel, die wir auf Wunsch für Sie organisieren.

Wanderungen im Bayerischen Wald – eine Auswahl

Poschinger Hütte

Dauer: ca. 1 Stunde | Länge ca. 3 Kilometer | Schwierigkeit: leicht

 

Gemütliche Familienwanderung von Drachselsried am Forellenbach entlang zur Poschinger Hütte.

Frath & Asbach

Dauer: ca. 2,5 Stunden | Länge ca. 7 Kilometer | Schwierigkeit: leicht

 

Am Camping Haufenmühle in Drachselsried vorbei Richtung Grafenried, zum Frath-Knögerl und weiter zur Frath mit Einkehrmöglichkeit; dann weiter nach Asbach.

Zwieseler Waldhaus

Dauer: ca. 1,5 Stunden | Schwierigkeit: leicht

 

Familientour mit Start am Zwieseler Waldhaus bzw. Parkplatz Brechhäuselau bei Ludwigsthal; über den Schwellsteig zum historischen Gasthaus Schwellhäusl und über den Hans-Watzlik-Hain zurück zum Ausgangspunkt.

Schareben & Hochstein

Dauer: ca. 3 Stunden | Länge ca. 10 Kilometer | Schwierigkeit: leicht

 

Familienwanderung von Drachselsried über Blachendorf nach Schareben; nach Rast im Forstgasthaus weiter auf dem Rundwanderweg zum Aussichtspunkt Hochstein (1.134 m) mit Blick über das Zellertal.

Arber-Rundwanderung

Dauer: ca. 1 Stunde | Schwierigkeit: leicht

 

Anfahrt von Drachselsried Richtung Bayerisch Eisenstein zur Talstation der Gondelbahn; Rundwanderweg mit Beginn bei der Bergstation, mit prächtigem Ausblick und mehreren Einkehrmöglichkeiten;

Rundwanderweg Zellertal

Gesamtlänge: 28 Kilometer | Schwierigkeit: mittel

 

Abwechslungsreicher Rundwanderweg, der das gesamte Gemeindegebiet von Drachselsried durchzieht; verschiedene Etappen führen durch wunderbare Waldgebiete; eigene Wandernadel und Tourenführer in der Tourist Information erhältlich.

Kötztinger Hütte

Dauer: ca. 5 bis 6 Stunden | Länge: ca. 20 Kilometer | Schwierigkeit: anspruchsvoll

 

Lange Wanderung mit alpinem Charakter und Start am Berggasthof Eck über den Großen Riedelstein, die Rauchröhren und das Steinbühler Gesenke zum Mittagsstein mit einzigartigem Panorama; Einkehr in der Kötztinger Hütte; (z.T. steiler) Rückweg ev. über Hudlach und Eschlsaign.

"Über acht Tausender"

Dauer: ca. 6 bis 7 Stunden | Schwierigkeit: sehr anspruchsvoll

 

Königstour im Bayrischen Wald auf dem Fernwanderweg E6 mit Beginn am Berggasthof Eck; von dort z.T. steil bergan und bergab über die acht Tausender: Mühlriegel, Ödriegel, Schwarzeck, Reischflecksattel, Heugstatt, Enzian, Kleiner Arber, Großer Arber;