Momente der Stille im Hotel Lindenwirt

In der Ruhe liegt die Kraft

Wir leben in einer Welt voller Lärm. Doch wer immer beschäftigt ist, tut sich schwer damit, den Blick nach innen zu richten. Zu fragen: Bin ich glücklich? Was ist mir wichtig in meinem Leben? Bin ich auf einem guten Weg? Im Lindenwirt haben wir Oasen der Ruhe geschaffen, die dazu einladen, sich des Großen zu besinnen. Sich der Muse hinzugeben, um die Schönheit der Natur, des Menschen zu erkennen.

Genießen Sie die Stille in unserem Natur-Refugium im kleinen Dorf Drachselsried: In den ruhigen, naturnah gestalteten Zimmern. Bei einem ausgiebigen Spaziergang im Bayrischen Wald. Bei einem Aufguss in unserer Blockhaussauna im Freien. Beim Entspannen auf den Heubetten oder in den schwebenden Kokons. Beim Treiben lassen im Naturbadesee.

 

mehr
Buddha
Verweile nicht in der Vergangenheit, träume nicht von der Zukunft. Konzentriere dich auf den gegenwärtigen Moment.
Ehrgeiz & Gelassenheit
Meditieren, Qi Gong und Yin Yoga

Vom Ehrgeiz zur Gelassenheit durch Meditieren, Qi Gong und Yin Yoga. Unsere westliche Gesellschaft honoriert Erfolg und das Erreichen von Zielen, während östliche Kulturen der universellen Lebenskraft, die überall wirkt, mehr Bedeutung beimessen. Meditation und Yoga bereichern unsere Kultur und sind ein Geschenk für die persönliche Weiterentwicklung. Durch Meditation können wir lernen, still zu sein. nichts denken zu müssen. Ganz im Sein zu sein. Die Dinge loszulassen, nicht immer alles zu kontrollieren.

Insbesondere Menschen, die viel Verantwortung tragen, tun sich zu anfangs schwer damit. Lassen Sie sich Zeit. Nähern Sie sich auf meditativen Wanderungen durch den Bayerischen Wald der Natur mit Achtsamkeit, gemeinsam mit unserem Wanderführer Reinhard Weikl. Lernen Sie beim Qi Gong den Tanz der vier Elemente kennen. Erfahren sie beim morgendlichen Yin Yoga mit Yogalehrerin Marzena, wie freies Atmen zu tiefer Entspannung führt. Genießen Sie Tage der Stille im Lindenwirt und lassen Sie sich treiben. Vielleicht schaffen Sie es, ganz bei sich zu sein. Oder vielleicht gar, die große Freiheit des Geistes zu finden? | #hotellindenwirt